Oktober 2013

  • Nach Rücksprache mit dem Berufsverband Heilerziehungspflege (HEP) bieten wir ab Ende März 2014 einen neuen Ausbildungsgang zur/m „EntspannungspädagogIn für HeilerziehungspflegerInnen für die Arbeit mit Erwachsenen und Kindern incl. SeminarleiterIn in AT und PMR nach § 20 SGB V“ an. Weitere Infos und den Flyer finden sie in der Rubrik Ausbildung.
  • Im Rahmen unserer ehrenamtlichen Tätigkeiten bieten wir ab sofort wieder Gespräche zu den Themen „Suchtprävention“ und „Zufriedene Abstinenz“ an. Dieses Angebot gilt für Menschen mit und ohne Handicap im Großraum Hagen (an einer regionalen Ausweitung arbeiten wir). Bei Menschen mit Handicap, die nicht mobil sind, kommen wir auf Anfrage zu Ihnen nach Hause. Anfragen bitte per Mail, telefonisch oder auf dem Postweg an unsere Geschäftsstelle in Wetter.
  • Wir gratulieren den Absolventinnen und Absolventen unseres zweiten Inhouse-Ausbildungskurses in der LWL-Klinik Dortmund zu ihrem erfolreichen Abschluss als Entspannungspädagoginnen/Pädagogen. Hier zusammen mit dem Ausbildungsleiter Jochen Beutler vom BK-DV.

    Entspannungspaedagogen

  • An den neuen Terminen/Flyern für unsere Ausbildungsgänge 2014/15 „basteln“ wir schon (Kurse beginnen im Okt. 14). Wegen der großen Nachfrage gibt es schon InteressentInnenlisten sowohl für die „Schlaf- und Entspannungspädagogik-Ausbildung/EFH“ als auch für den Kurs „Ausbildung in Entspannungspädagogik für Pflegekräfte“. Beide Ausbildungsgänge sind kassenanerkannt und beinhalten jeweils sowohl die Manuale für die Arbeit mit Erwachsenen und die Arbeit mit Kindern. Zur Aufnahme in die InteressentInnenliste senden Sie uns bitte eine Mail an die Geschäftsstelle in Wetter. Von dort wird den InteressentInnen dann sofort nach Erscheinen der jeweilige Flyer zugesandt.
    Auf Grund der vermehrten Nachfrage von KollegInnen aus der Heilerziehungspflege haben wir beim GKV-Spitzenverband in Berlin bezüglich der Anerkennung von HeilerziehungspflegerInnen als Grundqualifikation entsprechend dem „GKV-Leitfaden Prävention“ nachgefragt. Hier nun das Ergebnis: Zu den „im Rahmen der Primärprävention anerkannten beruflichen Grundqualifikationen“ heißt es im Schreiben des Spitzenverbandes der gesetzlichen Krankenkassen (GKVSpitzenverband, Frau Handschuch) an den Geschäftsführer des „Blaues Kreuz Diakonieverein e.V.“, Herrn Beutler, vom 20.9.2013 Zitat:  „Bei der Berufsausbildung zum Heilerziehungspfleger handelt es sich um eine dreijährige landesrechtlich geregelte staatlich anerkannte Ausbildung, die sowohl eine pflegerische als auch eine erzieherische Ausrichtung hat. Da gemäß Leitfaden Prävention sowohl Pflegeberufe als auch Erzieher als Berufsgruppen für AT und PR in Betracht kommen, sind damit auch staatlich-anerkannte Abschlüsse zum Heilerziehungspfleger hierfür bezuschussungsfähig.“ (Anerkennung liegt schriftlich vor). Auf dieser Grundlage prüfen wir zur Zeit den Bedarf für einen zusätzlichen Ausbildungskurs und werden ihn gegebenenfalls in 2014 anbieten.
  • Satzungsgemäß wurde in der Mitgliederversammlung unseres Vereins am 5.10.2013 ein neuer Vorstand gewählt. Alle drei bisherigen Vorstandsmitglieder haben sich erneut zur Wahl gestellt und wurden bei jeweils einer Enthaltung gewählt. Wir gratulieren! Damit besteht unser Vorstand auch weiterhin aus Claus Foller (1. Vorsitzender), Ilona Schmidt (2. Vorsitzende) und Wolfgang Sablotni (Kassierer).